Skip to main content

Einsatzbereiche von Waschmaschinen

Haushalt

Der zweifelsohne mengenmäßig größte Markt sind die Haushaltswaschmaschinen. In Europa handelt es sich fast ausschließlich um Trommelwaschmaschinen. Eine der Hauptanforderungen an die Waschmaschine für den privaten Haushalt ist die Größe, die die Standardmaße – Höhe 85 cm, Breite und Tiefe je 60 cm – in der Regel nicht überschreitet. Dagegen gibt es seit langem schon schmalere Geräte, meist 45 cm breit, und seit einiger Zeit auch Maschinen, deren Bautiefe weniger als 35 cm beträgt. Diese Sondermaße empfehlen sich vor allem dann, wenn der zur Verfügung stehende Platz, etwa im Badezimmer, nicht für eine Normalgröße reicht. Wer genügend Platz hat, sollte dagegen eher eine Normalgröße wählen, da diese Variante am häufigsten vorkommt. Deshalb sind Ausgereiftheit der Technik und das Preis-Leistungs-Verhältnis leicht im Vorteil. Trotz der konstanten Normalgröße konnte die Kapazität der Waschmaschinen erhöht werden. Waren vor 20 Jahren noch 4,5 kg Trocken-Wäsche das Limit, so sind heute 6 oder 7kg kein Problem mehr.

Gewerblicher Bereich

IndustriewaschmaschineIm professionellen Bereich werden ganz andere Anforderungen an die Waschmaschine gestellt. Hier ist auch der Platzbedarf nicht immer ein besonderes Kaufargument, weswegen gewerbliche Waschmaschinen oft deutlich größer (60 kg statt 6 kg Fassungsvermögen) sind bis hin zu sogenannten Waschstraßen (Kontinue-Anlagen), bei denen selbst zum Be- und Entladen die Maschinen nicht abgestellt werden müssen. Es gibt allerdings auch professionelle Waschmaschinen, die sich optisch nur unwesentlich von den normalen Haushaltsgeräten unterscheiden, deren Innenleben jedoch auf die deutlich höhere Belastung ausgelegt ist. Mit der Größe der Trommel wächst die Belastung überproportional an, was die zum Teil extrem massive Bauweise und das hohe Gewicht erklärt.